Zurück zur Anfangsseite

Fortbildung

Fortbildungsseminare im Mediationsstudio Retzbach

Ihr Vorteil, Ihr Nutzen:

> Kleine Gruppen (max. 10-12 TN) <

> Intensives, wirkungsvolles Arbeiten <

> Qualifizierte, erfahrene ReferentInnen <
 

 

Die folgenden Seminaren biete ich Gruppen, Organisationen oder Verbänden als Inhouse-Veranstaltungen oder in meinen Schulungsräumen an. Und so können Sie sich mit mir in Verbindung setzen:

per Email:hschaeffer@neueoptionen.de

per Fax: 09364/8159-45

per Post: Mediationsstudio Retzbach, Dr.-Josef-Müller-Str. 3, 97225 Retzbach

 

Meine Interessen – Deine Interessen

Ruhig und gelassen, aber mit Durchsetzungskraft legitime Bedürfnisse vertreten

Dieses Seminar stellt erfolgreiche Strategien im Umgang mit Konflikten vor. Im Mittelpunkt steht dabei das "Harvard-Konzept". Ob es um Nachbarschaftsstreitigkeiten, um Ehezwist, Kinderstreit oder Berufsauseinandersetzungen geht: Die Methode des interessenbezogenen Verhandelns führt konstruktiv weiter. Im Seminar wird der Praxis durch Fallbeispiele, Rollenspiele und Übungen großer Raum gegeben.

Für alle, die Hilfe bei schwierigen Gesprächen suchen oder beruflich und privat bei Konflikten vermitteln möchten.

 

Gruppen leiten – Gruppen moderieren

Ein Management-Kompetenz-Training

Der Workshop richtet sich an alle, die als Leiter, Pädagogen, Pastoren, Vorstände usw. leiten und/oder moderieren müssen. Gruppen, die sich gedrängt oder durch einen Leiter manipuliert fühlen, entwickeln Widerstände, die schnell in ernsthafte Konflikte münden können. Moderatoren dagegen verstehen sich als methoden- und verfahrenskompetente Begleiter für den Arbeitsprozess, dessen Ziele und Inhalte die Gruppe selbst verantwortet. Das wiederum ist Leitern zu wenig: Sie haben Ziele zu setzen, oft auch Vorgaben von Unternehmen oder Vorgesetzten zu erfüllen. Wie also kann eine Gruppe so geleitet werden, dass sie ein Höchstmaß an Eigeninitiative und Motivation behält?

Das Kompetenz-Training vermittelt grundlegende Methoden der Moderation, der Präsentation und des Leitens. Der Kurs ist geeignet für Teilnehmer mit wenig oder keiner Erfahrung in Moderation, es wird nichts vorausgesetzt. Die  Bedürfnisse der Teilnehmer werden am Anfang des Seminars miteinander abgeglichen und berücksichtigt.

 

Sitzungen effektiv und kompetent leiten

Praktische und wirksame Werkzeuge kennenlernen und anwenden

 

Sitzungen können langweilig, ineffizient, konfliktbeladen, ziellos sein – sehr zum Ärger aller Beteiligten. In diesem Intensivseminar lernen Sie bewährte, hilfreiche Methoden kennen, die Ihren Sitzungsalltag produktiver und erfreulicher machen. Sie lernen, Sitzungen zielorientiert zu strukturieren, auf gruppendynamische Prozesse zu achten sowie mit „schwierigen“ Teilnehmern umzugehen. Sie lernen, eine Diskussion von einer lösungsorientierten Besprechung zu unterscheiden und beides adäquat einzusetzen. Sie werden sehen: Mit dem entsprechenden Knowhow geht nicht mehr alles Durcheinander. So kann das Leiten von Sitzungen mit zunehmender Sicherheit richtig Spaß machen!

Das Seminar hat durch Übungen und Rollenspiele einen hohen Praxisanteil.

Zielgruppe: Abteilungsleiter, Vorstände, Pastoren, Personalleiter -- alle, die haupt- oder ehrenamtlich Sitzungen zu leiten haben.

 

Konsensuale Entscheidungsfindung in Gruppen

Meinungsbildung und Entscheidung ohne Verlierer

Konsens bedeutet Zustimmung. In diesem Seminar soll es darum gehen, wie unterschiedliche Meinungen zu einer Entscheidung zusammengebracht werden, die von allen mitgetragen wird. Entscheidungen nach dem demokratisches Mehrheitssystem führen zwangsläufig zu Gewinnern und Verlierern. Dieses Seminar zeigt Alternativen auf, die Gruppenteilnehmer nicht unter Druck setzen, sondern an der Entscheidungsfindung beteiligen. So kommt es nicht zu faulen Kompromissen, sondern zu einmütig bejahten und mitgetragenen Entscheidungen.

Zielgruppe:
Gruppenleiter und Gruppenteilnehmer aus Kirche, Diakonie, Vereinswesen oder anderen Nonprofit-Organisationen.

Inhalte:
Macht - Majorität - Konsens / Konsensorientierte Moderation / Hilfreiche Moderationstechniken / Methoden der Konfliktlösung und der Konfliktvermeidung / Gesprächs- und Interventionstechniken / Kreativität im Entscheidungsfindungsprozess / Konsens in großen Gruppen

Methodik / Didaktik:
Die praktischen Einheiten der Fortbildung bestehen aus Kleingruppenarbeit, Rollenspielen, methodischen Übungen, Konfliktanalysen und Fallbesprechungen. Die eigene  Rolle und Haltung wird reflektiert, ebenso das eigene Konfliktverhalten. Der Transfer des Gelernten zur eigenen beruflichen Tätigkeit hat einen hohen Stellenwert.

 

Stimme und Persönlichkeit

Workshop Stimmbildung

Es ist eine faszinierende Beobachtung, dass sich mit der Entwicklung der Persönlichkeit häufig auch die Stimme weiterentwickelt. Umgekehrt trägt Stimmbildung immer auch zur Persönlichkeitsreifung bei. Der Mensch ist ein „Psychophysikum“, Leib und Seele sind untrennbar verbunden und in ständiger Interaktion. In diesem Kurs lernen Sie:

richtig atmen

Das Zwerchfell, unser Atemmuskel, ist ein Schnittpunkt von Leib und Seele. Mit ihm lachen und weinen wir. Mit ihm halten wir im Staunen und im Entsetzen den Atem an. Mit ihm schreien. prusten, kichern, singen und sprechen wir.

richtig sprechen

Das Wissen um unsere Klangräume in Kopf und Hals entlasten Kehle und Stimmbänder. Die Stimme wird fest, klingend und warm. Sie kann mühelos laut werden und klingt auch leise nicht verhaucht oder spannungslos.

Der Workshop hat hohe Praxis- und Übanteile und schließt individuelles Coaching mit ein. Er trägt auch zur Verbesserung der Singstimme bei.

 

English Conversation

Englischkenntnisse intensiv und unterhaltsam auffrischen und erweitern

We all need to understand and speak some English these days: in business... with our international friends... and, of course, with our computers! In this workshop we will speak English only. There will be no tests or examinations... In other words: we plan to have fun! Paula Schäffer is a native American, Hartmut Schäffer has lived in the US for some years.. Everybody who can understand most of this text is welcome to join. See you soon!

Englisch lernen in Franken?! Mindestens so gut wie England oder Malta! Und preisgünstiger...

 

Kundenorientierung und Servicemanagement

Gewinnende Kundenansprache

Freundlichkeit, Kompetenz und Wertschätzung sind die entscheidenden Faktoren, damit Ihre Patienten, Geschäftspartner und Kunden sich gut bei Ihnen aufgehoben fühlen. Nicht nur Produkte und Dienstleistungen entscheiden über den Erfolg Ihres Unternehmens, sondern vor allem die Art, wie Sie mit Ihren Partnern umgehen.

Der Multiplikator bei unfreundlichem oder gleichgültigem Verhalten einem Kunden gegenüber ist um 10 mal (!) höher als bei freundlichem Verhalten. Deshalb sollten wir unseren Geschäftspartnern so viel wie mögliche positive Erlebnisse bescheren. Die Schlüsselthemen dieses Seminars sind deshalb:

  • aufrichtige Freundlichkeit
  • repräsentatives Auftreten
  • eine professionelle, kompetente Kundenansprache
  • engagiertes Auftreten

Wir unterscheiden insbesondere zwischen dem „erwarteten Service“ (Was will mein Kunde?) und dem „erweiterten Service“ (Wie kann ich seine Erwartungen übertreffen?).

Meine persönliche Anregung: für mich beinhaltet der Begriff „Kunde“ mehr als der externe Geschäftspartner. Denn: auch mein Kollege von nebenan, die nächste Abteilung, die Geschäftsstelle in einer anderen Stadt sind meine Kunden! Wir arbeiten für- und miteinander, also hat jeder das Recht, wie ein „Kunde“ behandelt zu werden.

 

Konflikt- und Beschwerdemanagement

Mit Reklamationen kompetent umgehen

Bei manchen Menschen wird eine Meinungsverschiedenheit zum Streitfall, andere dagegen haben ein „glückliches Händchen“ und lösen elegant die kleinen und großen Konflikte im Alltag. Sie finden immer wieder kreative und zufriedenstellende Lösungen zum Nutzen aller Beteiligten. Da, wo Menschen aufeinander treffen, gibt es häufig Konflikte, die durch unterschiedliche Wahrnehmungen, Gefühle, Erwartungen und Einstellungen bedingt sind.

Das Seminar ist daher sowohl für Menschen geeignet, die in ihrer Zusammenarbeit mit Kollegen/innen Konflikte vermeiden möchten, als auch für solche, die im Kundenumgang Beschwerden und Reklamationen souverän und kompetent lösen wollen.

Das Seminar beschäftigt sich daher mit der Konfliktanalyse, den Konfliktstufen und den Bausteinen für eine gute Konfliktkultur. Außerdem überlegen wir, wie wir drohende Konflikte im Vorfeld erkennen und dadurch vorbeugen können. Ein weiterer, wichtiger Punkt ist der Umgang mit den eigenen, manchmal negativen und destruktiven Gefühlen. Hierzu werden ebenfalls Hilfestellungen gegeben.

 

Das Innere Team

Stimmige Entscheidungen treffen

Wer kennt das nicht, das Hin- und Hergerissensein, wenn berufliche oder private Entscheidungen anstehen: Für den neuen Job den Wohnort wechseln? Wieder arbeiten oder doch noch ein paar Jahre bei den Kindern bleiben? Sich weiterhin ehrenamtlich engagieren oder doch aufhören? Welcher inneren Stimme folgen wir?

Manche denken, mit ihnen stimme etwas nicht, wenn sie gegenläufige Strömungen in sich vorfinden. Doch diese „innere Pluralität“ ist menschlich und wertvoll. Es ist keine Ausnahme, sondern eher die Regel, dass zumindest „zwei Seelen (und meist mehr...) in unserer Brust wohnen. Entscheidend ist, wie sich unser „inneres Betriebsklima“ gestaltet und ob eine gute „Gesprächsleitung“ vorhanden ist, ob wir über ein „Inneres Team“ verfügen, oder ob wir unter einem ewig zerstrittenen Haufen leiden, der uns entweder in die Handlungsblockade führt oder uns in Widersprüchlichkeiten verwickelt – mit nachteiligen Folgen auch für die Kommunikation nach außen.

Dieses Seminar hilft Ihnen, die innere Vielstimmigkeit zu verstehen, damit Sie kraftvoller handeln, tragfähigere Entscheidungen fällen und stimmiger kommunizieren können.