Zurück zur Anfangsseite

Aktuelle Seminare

Fortbildungsseminar
„Mediative Einzelberatung“
 

Ein wichtiger Grundsatz der Mediation ist, dass alle am Konflikt beteiligten Personen anwesend sein sollen, damit eine faire, für beide Seiten akzeptable Lösung erzielt werden kann. Leider kommt es aber oft vor, dass nur eine Seite bereit ist, den Konflikt zu bearbeiten. In diesem Fall können  MediatorInnen mediative Beratungsgespräche anbieten. Sie führen nicht per se zu einer Lösung, können aber die Konflikt- kompetenzen der an Mediation interessierten Partei stärken und so indirekt zu einer guten Konfliktlösung beitragen.

In diesem Seminar fragen wir:
Welche Methoden eignen sich für die mediative Einzelberatung?
Welche Verpflichtungen erwachsen den MediatorInnen gegenüber den beiden Streitparteien?
Wie steht es in der mediativen Einzelberatung mit der Allparteilichkeit der MediatorInnen?

Mediative Einzelberatung vermittelt den teilnehmenden Medianten wichtige Impulse zur Lösung ihres Konfliktes. Insbesondere helfen die MediatorInnen, die entscheidenden Interessen und Bedürfnisse BEIDER Seiten herauszuarbeiten. In diesem Seminar lernen wir auch die Spielart „Mediation mit Stellvertretung“ kennen. Sie gibt die Möglichkeit, mit nur einer anwesenden Konfliktpartei einen Konflikt zu bearbeiten, indem die abwesende Konfliktpartei durch eine Mediatorin / einen Mediator repräsentiert wird.

Das Seminar richtet sich an MediatorInnen, die zumindest eine Grundausbildung absolviert haben. Die Inhalte werden durch Übungen und Rollenspielen vertieft.

Die Teilnahmebescheinigung über 20 Std. kann zum Nachweis für die im Mediationsgesetz geforderte Fortbildung für zertifizierte Mediatoren  dienen (§ 6 MediationsG).

Ort: Mediationsstudio Schäffer, Dr.-Josef-Müller-Str. 3, 97225 Retzbach bei Würzburg
Zeit: Do, 20.10.16, 10 Uhr – Sa 22.10.16, 15:30
Kosten: EUR 200
Referent: Hartmut Schäffer, Mediator BM®, Ausbilder Mediation BM®
Anmeldung per Email oder Brief mit folgenden Angaben:
Name, Adresse, Tel., Email-Adresse, Beruf, Geburtsort und Geburtsdatum

 

 

Systemische Interventionen in der Mediation

Fortbildung für MediatorInnen

Ein systemischer Blick betrachtet  Probleme und Lösungen von Menschen im  Kontext ihrer Beziehungsmuster und eröffnet so auch neue Perspektiven für die Mediation. Mittlerweile gibt es eine Fülle hilfreicher Interventionen, die diese Sichtweise für Medianten erfahrbar machen. Systemische Interventionen können mediatives Handeln gut ergänzen und erweitern, wenn sie richtig eingesetzt werden. Dies erfordert Fingerspitzengefühl für das „Wann“, „Wie“, und „Mit Wem“. 
In diesem Seminar werden entlang der Phasen der Mediation unterschiedliche Interventionen vorgestellt, auf ihre Tauglichkeit für die Mediation hin diskutiert und durch praktische Übung vertieft.
Die Teilnehmerzahl ist auf 12 Personen beschränkt.

Die Teilnahmebescheinigung über 16 Std. kann zum Nachweis für die im Mediationsgesetz geforderte Fortbildung für zertifizierte Mediatoren  dienen.

Zeit:
nur für Gruppen nach Vereinbarung
Ort:
Mediationsstudio Schäffer, 97225 Retzbach bei Würzburg
Seminargebühr:
EUR 180/P.
Leitung:
Hartmut Schäffer, Ausbilder für Mediation (BM)
Referentin:
Dr. Sonja Bröning,  Mediatorin (BM)

Dr. Sonja Bröning ist Betriebswirtin,  Pädagogin und Psychologin. Sie promovierte 2008 in München zum Thema "hochstrittige Trennungskonflikte".  Seit vielen Jahren lebt sie  mit ihrer Familie in Hamburg und arbeitet dort als Fortbildnerin, Mediatorin und systemische Beraterin in freier Praxis und im Bereich Suchtstörungen des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf. Ihre praktische Erfahrung verbindet sie mit langjähriger wissenschaftlicher Expertise in der Familien- und (Sucht-) Präventionsforschung.

Anmeldung per Email (hschaeffer@neueoptionen.de) mit folgenden Angaben:
Name, Adresse, Tel.Nr., Email, Geburtsort, Geburtsdatum, Beruf
 

Wege in die Zukunft. Neues Potenzial entdecken,
Stärken nutzen.

 

Bin ich auf dem richtigen Kurs? Lebe ich im Einklang mit meinen Stärken und Begabungen? Wo kann ich neue Wege gehen, Ressourcen entdecken, wie zu einer besseren Balance finden? Was sind nächste Etappenziele für mein Leben, privat und beruflich?
Wir bieten einen Freiraum an, um im trubeligen Alltag innezuhalten, sich selbst als Person und in seiner Rolle zu reflektieren und im Austausch mit anderen neue Aspekte zu erkennen. Den Reflexionsprozess unterstützen wir mit kreativen praktischen Übungen aus unserer therapeutischen und supervisorischen Arbeit sowie Inputs zu den Themengebieten Identität, Potenzialanalyse, Zukunftsvision, Ressourcen und Herausforderungen, Verankerung im Alltag.

ReferentInnen:

Dr. Sonja Bröning, Systemische Therapeutin (DGSF) und Mediatorin (BM)

Dr. Sonja Bröning ist Betriebswirtin,  Pädagogin und Psychologin. Sie promovierte 2008 in München zum Thema "hochstrittige Trennungskonflikte".  Seit vielen Jahren lebt sie  mit ihrer Familie in Hamburg und arbeitet dort als Fortbildnerin, Mediatorin und systemische Beraterin in freier Praxis und im Bereich Suchtstörungen des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf. Ihre praktische Erfahrung verbindet sie mit langjähriger wissenschaftlicher Expertise in der Familien- und (Sucht-) Präventionsforschung.

Tom Schönknecht, Supervisor (DGSv) und Pastor

Tom Schönknecht lebt und arbeitet als Supervisor und Theologe in Wuppertal. Schwerpunkt ist die Begleitung von Menschen, die in ihrem Leben neue, individuelle Perspektiven suchen oder ihrem Arbeitsumfeld neue Aspekte abgewinnen möchten sowie Konzeptentwicklung in Organisationen und Teams. Der Fokus seiner Fortbildungstätigkeit liegt aktuell auf Integraler Lebenspraxis, Generativität und Kindesschutz.

Ort:
Mediationsstudio Schäffer
Dr.-Josef-Müller-Str. 3 · 97225 Retzbach
Tel. 09364/8159-44 · hschaeffer@neueoptionen.de
www.neueoptionen.de

Termin:
nächster Termin noch offen
Das Seminar kann ab 8 Personen in Retzbach oder auch vor Ort gebucht werden!

 

Fortbildungsseminar
„Impulse aus der Logotherapie für die Mediation“
 

Ein wichtiger Hinweis gleich zu Beginn: Logotherapie ist eine Beratungsform und hat nichts zu tun mit Logopädie (Sprachheilkunde). Logotherapie wurde von dem österreichischen Arzt und Psychologen Viktor E. Frankl (1905-1997) als eine sinnorientierte (Sinn = griechisch ”Logos”) Beratungsform entwickelt für Menschen, die sich fragen:
> Wofür lebe ich? Was ist mir wichtig?
> Welche Wünsche habe ich bisher unberücksichtigt gelassen?
> Wie kann aus meiner jetzigen Krise Neues entstehen?

Weil Konflikte oft mit Sinnkrisen einhergehen, kann die Logotherapie der Mediation wichtige Impulse vermitteln. In diesem Seminar lernen wir Gesprächsmethoden kennen, die Medianten Hoffnung machen. Gleichzeitig lernen wir, Medianten beim Umgang mit Verlusten und Trauer, aber auch bei Neuorientierungen konstruktiv zu begleiten.
Das Seminar richtet sich an MediatorInnen, die zumindest eine Grundausbildung absolviert haben. Die Inhalte werden durch Übungen und Rollenspielen vertieft.
Die Teilnahmebescheinigung über 20 Std. kann zum Nachweis für die im Mediationsgesetz geforderte Fortbildung für zertifizierte Mediatoren  dienen (§ 6 MediationsG).

Ort:
Mediationsstudio Schäffer
Dr.-Josef-Müller-Str. 3 · 97225 Retzbach
Tel. 09364/8159-44 · hschaeffer@neueoptionen.de
www.neueoptionen.de

Termin:
nächster Termin noch offen
Das Seminar kann ab 8 Personen in Retzbach oder auch vor Ort gebucht werden!

 

 

Mediative Eigenberatung im Konflikt

Ganzheitlicher entscheiden und authentischer leben

 

Zum Seminar:
„Zwei Seelen, ach, wohnen in meiner Brust“ klagt Goethes Faust. Wenn wir schwierige Entscheidungen zu treffen haben oder mit Beziehungsproblemen kämpfen, können es auch schon mal mehr sein – innere Stimmen, die uns mal hierhin mal dorthin ziehen.

In diesem Seminar lernen wir dieses „Innere Team“ kennen und machen es uns zur Entscheidungs­findung nutzbar. So können wir

--  unsere widerstreitenden Interessen identifizieren und unsere Entscheidungsgrundlage verbessern.
--  mit unseren aufgewühlten Gefühlen in Kontakt kommen und sie „befrieden“.
--  angemessener mit Beziehungsproblemen und „Konfliktpartnern“ umgehen.
--  eigene Bedürfnisse nach innen und außen besser vertreten.
--  ganzheitlicher entscheiden und authentischer leben.

Wir lernen Methoden aus der „transformativen Mediation“ kennen und anzuwenden. Das Seminar hat hohe Praxis- und Selbstreflexionsanteile. Neben der Eigenberatung lassen sich die Methoden auch auf Fremdberatung, Therapie, Seelsorge und auf Konflikvermittlung anwenden.

Es werden keine Vorkenntnisse erwartet. Am wichtigsten ist der Wunsch, mit sich selber und anderen fairer umgehen zu können.

Ort:
Mediationsstudio Schäffer
Dr.-Josef-Müller-Str. 3 · 97225 Retzbach
Tel. 09364/8159-44 · hschaeffer@neueoptionen.de
www.neueoptionen.de

Termin:
nächster Termin noch offen
Das Seminar kann ab 8 Personen in Retzbach oder auch vor Ort gebucht werden!